METAALUNIE-BEDINGUNGEN

METAALUNIE-BEDINGUNGEN

METAALUNIE-BEDINGUNGEN
Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen, herausgegeben durch die “Koninklijke Metaalunie” (Niederländischer Unternehmerverband mittlerer und kleiner Metallbetriebe) und als METAALUNIE-BEDINGUNGEN, früher als SMECOMA-BEDINGUNGEN,
bei der Geschäftsstelle des Landgerichts Rotterdam am 1. Januar 2008 hinterlegt.
Ausgabe der Koninklijke Metaalunie, Postbus 2600, 3430 GA Nieuwegein, Niederlande. ©Koninklijke Metaalunie

Das niederländische Recht kommt zur Anwendung. Die Bestimmungen des Weens Koopverdrag
(Vereinbarung über Verträge für den internationalen Verkauf von Waren – C.I.S.G.) kommen nicht zur Anwendung genau wie irgendwelche anderen internationalen Regelungen, deren Ausschluss gestattet ist.

Nur der für den Niederlassungsort des Auftragnehmers zuständige Zivilrichter beurteilt Streitigkeiten; es sei denn, dies steht im Widerspruch zu zwingenden Rechtsvorschriften. Der Auftragnehmer darf von dieser Befugnisregel abweichen und die gesetzlichen Befugnisregeln anwenden. Die Parteien können eine andere Form für die Beilegung von Streitigkeiten, wie zum Beispiel Arbitrage oder Mediation, vereinbaren.